Jetzt sicher online teilnehmen

Herstellen von Pflasterbelägen im Straßenbau nach aktuellem Stand der Technik

Hier werden die Teilnehmer befähigt, die aktuellen Regelwerke (ZTV Pflaster-StB, TL Pflaster-StB, MFP Teil 1 - ungebundene Bauweise, ZTV E-StB, RStO, ATV DIN 18318 u. a.) baupraktisch und sachkundig anzuwenden. So lernen sie die Zusammenhänge zwischen "technischen Anforderungen", den allgemein anerkannten Regeln der Technik und Arbeitsmitteln praxisorientiert kennen.

Unsere Präsenz-Seminare: sicher und flexibel mit Hygieneplan und kostenlosen Umbuchungen!   Mehr...

Jetzt direkt online anmelden – ohne Registrierung!
Durch Anklicken der Spaltenüberschriften können Sie die Tabelle nach Wunsch sortieren.

Rabatte (nicht kombinierbar):
  • 15% Rabatt bei gleichzeitiger Anmeldung von mind. 3 Teilnehmern je Seminartermin und gleicher Rechnungsanschrift
  • 10% Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 3 Monate vor Seminarbeginn
  •   freie Plätze
  •   nur noch wenige Plätze verfügbar
  •   ausgebucht

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Technische Regelwerke
  • Bautechnische Voraussetzungen
  • Standardisierung des Oberbaues
  • Pflasterflächen und ihre Aufgaben, Bauweisen
  • Baustoffe und Baustoffgemische
  • Vorarbeiten
  • Verlegung, Schnitte
  • Anforderungen (Grenzwerte)
  • Prüfungen

Gut zu wissen

Die Herstellung von langlebigen und nachhaltigen Pflasterflächen kann nur gelingen, wenn bei der Planung und Ausführung nicht nur die Regeln der Pflasterbauweise beachtet werden, sondern auch die Nutzung der Verkehrsfläche. Die Auftraggeber erwarten von der Flächenbefestigung, wie auch von der Gesamtkonstruktion, eine lange, nachhaltige Nutzungsdauer ohne Einschränkung der Gebrauchseigenschaften. Dies kann nur erreicht werden, wenn beim Bau der einzelnen Schichten und des Schichtenpaketes alle technischen Anforderungen umgesetzt wurden. Alle am Bau Beteiligten müssen daher die technischen Regeln (z.B. ZTV Pflaster-StB) kennen und anwenden. So kann der Ausführende Gewährleistungsansprüchen vorbeugen und der Auftraggeber kann die Verkehrsfläche beruhigt in seine Baulast übernehmen. Für die Erfüllung der o.g. Anforderungen bieten wir Ihnen eine praxisorientierte Schulung zum Erwerb der entsprechenden Fachkenntnisse.

Zielgruppe

Vertreter von Baulastträgern, Verantwortliche von Ver- und Entsorgungsbetrieben, Mitarbeiter in Ingenieur- und Planungsbüros, Mitarbeiter mit Tätigkeiten im Rahmen der Bauüberwachung, Unternehmer/-innen, Geschäftsführer, Niederlassungsleiter, Bauhofleiter, Bauleiter, Meister, Poliere, Werkpoliere, Bauvorarbeiter, Mitarbeiter von Bauausführenden, Mitarbeiter von Straßenmeistereien

Schulungsnachweis

Schulungszertifikat, Sicherheitspass bei Bedarf (Alle Nachweise für Schulungen, Unterweisungen etc. auf einen Blick).

Seminargebühr für offene Seminare

359,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind Schulungsbescheinigung, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie nach Bedarf, Seminarunterlage, komplette Bewirtung der Teilnehmer (Tagungsgetränke, 2 Kaffeepausen, mittags Menü oder Lunchbuffet inkl. 1 Softgetränk). Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 22 Personen) für besseren Lernerfolg.

Seminardauer

9:00 - ca. 16:30 Uhr