0611 9502 360

Sicheres Herstellen von Baugruben und Gräben nach DIN 4124 und DIN EN 1610

Bauarbeiter in Baugrube

Die Teilnehmer des praxisorientierten Seminars lernen die Zusammenhänge zwischen „technischen Anforderungen“, den allgemein anerkannten Regeln der Technik (für Böden, Bodenarten, Arbeitsverfahren, Arbeitsmittel) und den Forderungen aus dem Arbeits- und Gesundheitsschutz kennen. Gleichzeitig erwerben sie Handlungskompetenzen um Technik und Sicherheit „unter einen Hut“ zu bringen.

 Termine

Dieses Seminar wird zurzeit nur als Inhouse-Schulung angeboten.

Seminar als Inhouse-Schulung anfragen

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Böden und Bodenarten, Bodenklassen ATV DIN 18300
  • DIN 18196, Gruppeneinteilung der Böden für bautechnische Zwecke
  • DIN 4124, Herstellen von Baugruben und Gräben
  • DIN EN 1610, Verlegung und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen
  • DWA A-139, Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen
  • Arbeitsverfahren bei Ausschachtung, Verbau, Rückbau und Verfüllung
  • Vorschriften der Unfallversicherer, DGUV/BGV C22 Bauarbeiten
  • Mitwirkende Personen/Institutionen, Organisation und Überwachung
  • Dokumentation, Checklisten und Gefährdungsbeurteilung

Gut zu wissen

Ob Hoch-, Tief-, Kabelleitungstief, Kanal- oder Straßenbau – In allen verschiedenen Bausparten kommen Ausschachtungen in Form von Baugruben und/oder Gräben vor. Neben den fachlichen Kenntnissen über Böden, Bodenarten und Zusammenhänge zwischen Arbeitsverfahren und dem zu erstellenden Ingenieurbauwerk müssen die Anforderungen des Arbeitsschutzes beachtet werden. Nur dann können Sie ein sicheres Arbeiten und eine nachhaltige Leistung garantieren. Bei der Erstellung von Baugruben und Gräben hängen die Vorgaben aus dem Arbeitsschutz und die technischen Abforderungen noch enger zusammen als in anderen Baubereichen. Grundsätzlich gelten Ausschachtungsarbeiten nach den aktuellen Arbeitsschutzvorschriften als „gefährliche Arbeiten“. Daraus lässt sich ein entsprechend hohes Schutzniveau ableiten.

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Niederlassungsleiter, Bauleiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte, Sicherheitsbeauftragte, Poliere, Werkpoliere, Bauvorarbeiter und gewerbliche Mitarbeiter

Schulungsnachweis

Schulungsbescheinigung, Sicherheitspass bei Bedarf (Alle Nachweise für Schulungen, Unterweisungen etc. auf einen Blick).

Seminargebühr für offene Seminare

329,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind Schulungsbescheinigung, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie bei Bedarf, Seminarunterlage, komplette Bewirtung der Teilnehmer (Tagungsgetränke, 2 Kaffeepausen, mittags Menü oder Lunchbuffet inkl. 1 Softgetränk). Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 22 Personen) für besseren Lernerfolg.

Seminardauer

9:00 - ca. 16:30 Uhr