0611 9502 360

Unfälle vermeiden: 7 Schritte nach der Autopanne

liegengebliebenes Auto auf AutobahnNoch viel zu oft werden die Gefahren beim Pannenfall auf der Autobahn unterschätzt. Wer sich an die Sicherheitsregeln hält, vermeidet schwerwiegende Unfälle. Die folgenden 7 Schritte sind einfach…

Sei es ein platter Reifen, ein kaputter Motor oder sogar ein leerer Tank – wenn das Auto liegen bleibt, will man möglichst schnell Abhilfe schaffen. Doch Ungeduld oder Selbstüberschätzung enden nur allzu oft tödlichen Unfällen. Fußgänger, die „nur mal schnell“ etwas aus dem liegengebliebenen Auto holen möchten, sich an der Reparatur versuchen oder eine Abkürzung zum nächsten Rastplatz suchen, werden von fahrenden Fahrzeugen erfasst. Sei es also bei einer Panne oder auch im Arbeitseinsatz: unterschätzen Sie nicht die Geschwindigkeit der fahrenden Autos während Sie Ihre eigene überschätzen. Von diesen Gefahren zeugen auch die Zahlen des statistischen Bundesamtes: Im Jahr 2015 wurden 41 Fußgänger auf Autobahnen getötet und 50 schwer verletzt.

 

 

Diese 7 Schritte sollten Sie einhalten, um die Gefahrensituation nach einer Panne auf der Straße zu entschärfen:

  1. Sobald die Panne bemerkt wird, den Warnblinker einschalten (Sollte der Warnblinker nicht funktionieren, Geben Sie bzw. ein Mitfahrer Handzeichen)
  2. Das Fahrzeug schnell aber ruhig von der Fahrbahn oder auf den Seitenstreifen fahren.
  3. Legen Sie noch im Fahrzeug die Warnweste an. Am besten ist es, wenn für alle Mitfahrer auch eine Warnweste zur Verfügung steht.
  4. Verlassen Sie das Fahrzeug auf der fahrbahnabgewandten Seite.
  5. Stellen Sie das Warndreieck in ausreichendem Abstand zum Fahrzeug auf: 200-300 Meter auf Autobahnen, mindestens 100 Meter auf Bundes- und Landstraßen, 50 Meter auf innerörtlichen Straßen (Achten Sie dabei darauf, dass die Sicht auf das Warndreieck nicht durch Kurven etc. eingeschränkt ist)
  6. Rufen Sie den Pannendienst bzw. die Polizei und teilen Sie den genauen Standort und die Fahrtrichtung mit
  7. Das Wichtigste ist Ihre Sicherheit und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Versuchen Sie nicht, selbst Reparaturen am Auto vorzunehmen oder den Reifen zu wechseln. Dies gilt vor allem, wenn der platte Reifen auf der Fahrbahnseite ist.

 

(Quelle: DEKRA, Statistisches Bundesamt)