0611 9502 360

Befähigte Person zur Prüfung von Leitern und Tritten

Im Rahmen dieses eintägigen Seminars werden die Teilnehmer zu „Befähigten Personen ausgebildet und erhalten die notwendige Sachkunde, um die betriebsinternen Leitern und Tritte auf ihre Sicherheit prüfen zu können.

Hinweis: Ab dem 1. Januar 2018 ist die überarbeitete Leiternorm DIN EN 131 in Kraft. Wichtige Änderungen ergeben sich vor allem für Unternehmen, die Anlege- und Mehrzweckleitern verwenden. Diese müssen zeitnah ihre Gefährdungsbeurteilungen prüfen, ggf. überarbeiten und die Leitern entsprechend nachrüsten.

Dieses Seminar wird zurzeit nur als Inhouse-Schulung angeboten.

Seminar als Inhouse-Schulung anfragen

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
    • § 3 Abs. 3 BetrSichV
    • DGUV Information 208-216
  • Prüfung von Leitern und Tritten
    • Sicherer Umgang mit Leitern und Tritten
    • Rechte und Pflichten der Befähigten Person
    • Dokumentation der Prüfung
    • Diskussion und Erfahrungsaustausch

Gut zu wissen

Um die Vielzahl der Absturzunfälle zu verringern, muss der Arbeitgeber unter anderem dafür sorgen, dass seine Leitern und Tritte regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden. So schreibt es die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) vor. Erforderlich für die Teilnahme ist eine technische Vorausbildung bzw. ein längerer Einsatz im technischen Bereich. Die Schulungsinhalte orientieren sich an den aktuellen Vorschriften und Normen.

Zielgruppe

Meister, Techniker, Wartungs- und Instandhaltungspersonal und andere Mitarbeiter, die die Anforderungen gem. TRBS 1203 erfüllen (Fachkenntnisse aus Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnaher beruflicher Tätigkeit).