Verkehrsrechtliche Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen für anordnende Behörden

gelagerte Verkehrszeichen

Ziel des Seminars ist die Vermittlung des erforderlichen Basiswissens für die Erstellung verkehrsrechtlicher Anordnungen. Die Durchführung der Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen muss nach den RSA (Richtlinien zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen) erfolgen. Somit sind die Anordnenden Behörden verpflichtet, diese Vorgaben auch im Rahmen der Verkehrsrechtlichen Anordnung zu beachten. Sachbearbeiter der Anordnenden Behörden erhalten hier das „Rüstzeug“ zur Festlegung der verkehrssichernden Maßnahmen an Arbeitsstellen an Straßen gemäß TYP A des MVAS.

 Termine

Jetzt direkt online anmelden – ohne Registrierung!
Durch Anklicken der Spaltenüberschriften können Sie die Tabelle nach Wunsch sortieren.

Rabatte (nicht kombinierbar):
  • 15% Rabatt bei gleichzeitiger Anmeldung von mind. 3 Teilnehmern je Seminartermin und gleicher Rechnungsanschrift
  • 10% Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 3 Monate vor Seminarbeginn
  •   freie Plätze
  •   nur noch wenige Plätze verfügbar
  •   ausgebucht

Nr. Name des Seminars Datum Ort Preis €* Aktion
20VA286 Verkehrsrechtliche Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen 16.07.2020 71065 Stuttgart (Sindelfingen) 299,00   zur Anmeldung
20VA181 Verkehrsrechtliche Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen 13.08.2020 13055 Berlin 299,00   zur Anmeldung
20VA182 Verkehrsrechtliche Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen 20.08.2020 21073 Hamburg-Harburg 299,00   zur Anmeldung
20VA312 Verkehrsrechtliche Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen 15.10.2020 18055 Rostock 299,00   zur Anmeldung

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen (StGB, StVG, BGB, StVO, Ländererlasse)
  • Regelwerke (RSA, ZTV-SA, TL)
  • Regelpläne, Musterpläne
  • Radweg-, Fußgängerproblematik, Musterpläne
  • Arbeitssicherheit an Straßenbaustellen gem. ASR A 5.2
  • Diskussion - Erfahrungsaustausch (ggf. Planspiele)
  • Gerichtsurteile

Gut zu wissen

„Maßgebende Rechtsgrundlage für alle verkehrslenkenden, - beschränkenden oder – verbietenden Maßnahmen auf öffentlichen Verkehrsflächen oder auf Privatgrund mit tatsächlich-öffentlichem Verkehr aus Anlass von Arbeiten im Straßenraum, ist die Straßenverkehrsordnung“ (RSA 95, A 1.3.1 (1)) Als Mitarbeiter einer Verkehrsbehörde stehen Sie immer wieder vor der Herausforderung, die StVO und ihre Verwaltungsvorschriften auf die individuelle Arbeitsstelle anzuwenden. Dabei sollen außerdem die Bedürfnisse der Anwohner und die Forderungen anderer Behörden berücksichtigt werden. In diesem Seminar vermittelt ein erfahrener Referent praxisnah die für anordnende Behörden erforderlichen Inhalte, unterstützt durch Beispielsituationen.

Zielgruppe

Verkehrsbehörden für alle Arbeiten im Straßenraum gem. StVO § 45 Absatz 1 und Straßenbaubehörden für Straßenbauarbeiten gem. StVO § 45 Absatz 2.

Schulungsnachweis

Schulungsbescheinigung zum Nachweis der Grundkenntnisse zur Verkehrsrechtlichen Anordnung von Arbeitsstellen an Straßen (mit den Schwerpunkten StVO und RSA).

Seminargebühr für offene Seminare

299,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind Schulungsbescheinigung, Seminarunterlage, RSA/ZTV-SA Handausgabe, komplette Bewirtung der Teilnehmer (Tagungsgetränke, 2 Kaffeepausen, mittags Menü oder Lunchbuffet inkl. 1 Softgetränk). Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 20 Personen) für besseren Lernerfolg.

Seminardauer

9:00 - ca. 16:30 Uhr