25 Jahre Erfahrung Zertifizierte Dozenten Geprüfte Qualität
Mann auf Baustelle lächelt in die Kamera

Zertifikatslehrgang Straßenbau und Straßenerhaltung: Ihr Weg zu fundiertem Fachwissen

Wenn Sie in den Bereichen Planung, Konzeption, Bau oder Erhalt von Straßen tätig sind und Ihr Fachwissen vertiefen wollen, ist der 7-tägige Zertifikatslehrgang der MORAVIA Akademie genau das Richtige für Sie.

Dieser Lehrgang bietet einen umfassenden Überblick über die Grundlagen und den aktuellen Stand der Technik im Straßenbau und der Straßenerhaltung. Sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene Fachleute profitieren von einer praxisnahen Vermittlung, die sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Anwendungen umfasst.

Das Angebot richtet sich an ausführende Unternehmen sowie an Firmen und Behörden, die in der Planung und Überwachung tätig sind. Der Kurs vermittelt Ihnen das nötige Know-how, um Straßenerhaltungsmaßnahmen zu planen und einen sicheren, wirtschaftlich nachhaltigen und ressourcenschonenden Straßenbau umzusetzen.

Lehrgangsinhalte und Termine

Der Zertifikatslehrgang besteht aus fünf Pflichtmodulen und einem Wahlmodul. Pflichtmodule decken grundlegende Themen wie Straßenbautechnik, Verkehrsflächen-Wiederherstellung, Erhaltung von Verkehrsflächen, verkehrsrechtliche Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen und Kreislaufwirtschaft im Straßenbau ab.

Darüber hinaus können Sie aus einer Auswahl von Wahlmodulen wählen, darunter Fachthemen wie fachgerechter Einbau von Asphalt, Herstellung von Pflasterbelägen im Straßenbau, Bauleitung im Straßen- und Tiefbau sowie sicheres Herstellen von Baugruben und Gräben. Diese spezifischen Module ermöglichen es Ihnen, Ihr Fachwissen gezielt zu vertiefen.

Organisation und Durchführung

Die Kurse werden als Online-Seminare angeboten und bieten Ihnen Flexibilität bei der Teilnahme. Der Großteil der Kurse findet von April 2024 bis August 2024 statt, wobei einige Module auch als digitale Selbstlernkurse durchgeführt werden. Die Teilnahme erfordert lediglich einen Computer mit Internetverbindung, Headset mit Mikrofon, die Microsoft Teams App (Wir senden Ihnen den Download-Link) sowie eine Webcam.

Anmeldung und Preise

Der Gesamtpreis für den Zertifikatslehrgang beträgt 1.599 € zzgl. MwSt., wobei eine Anrechnung von bereits besuchten Seminartagen möglich ist. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie für jedes Modul eine Schulungsbescheinigung, während das Lehrgangszertifikat nach Abschluss aller Pflicht- und Wahlmodule ausgestellt wird.

Kontakt und Anmeldung

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen Michaela Pieper-Lajnef unter Tel.: 0611/9502-327 oder per E-Mail unter pieper@moravia-akademie.de zur Verfügung. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für den nächsten Durchgang und investieren Sie in Ihre berufliche Entwicklung im Straßenbau und der Straßenerhaltung!


Sie möchten lieber einzelne Schulungen aus dem Zertifikatslehrgang buchen, kein Problem! Alle einzelnen Schulungen finden Sie hier verlinkt:

Zugehörige Produkte

Online
Präsenz
Inhouse
Der tägliche Balance-Akt eines Bauleiters erfordert neben dem Fachwissen rechtssicheres Handeln und hohe soziale Kompetenz. Er muss mit allen beteiligten Instanzen zusammenarbeiten. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen und vertraglichen Regelungen – auch im Hinblick auf den Arbeitsschutz - zu beachten sind, erfahren Sie in unserem 1-tägigen Seminar.Schulungen bieten Bauleitern auch die Möglichkeit, ihr Netzwerk zu erweitern und sich mit anderen Fachleuten in der Branche auszutauschen. Durch den Austausch von Erfahrungen und Best Practices können Bauleiter von den Erkenntnissen anderer profitieren und ihr eigenes Wissen weiterentwickeln. Dies fördert nicht nur die persönliche Entwicklung, sondern kann auch zu einer verbesserten Zusammenarbeit und Effizienz im Arbeitsalltag führen.Arbeitsschutz durch Weiterbildung stärkenEin weiterer Vorteil der Schulung für Bauleiter besteht darin, dass sie zur Sicherheit am Arbeitsplatz beiträgt. Die Bauindustrie kann gefährliche Arbeitsbedingungen mit sich bringen, und Bauleiter müssen über das Wissen und die Fähigkeiten verfügen, um ein sicheres Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Durch Weiterbildung können Bauleiter ihr Verständnis für Sicherheitsrichtlinien und -verfahren stärken und somit das Risiko von Unfällen und Verletzungen minimieren.

Ab 249,00 €*
Online
Präsenz
Inhouse
Laut ZTV A-StB muss jede Verkehrsfläche nach einer Aufgrabung mindestens gleichwertig dem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt werden. Dabei gilt es die ausführlichen Vorschriften sowie die qualitative Umsetzung zu beachten. Die Teilnehmer dieses Seminars lernen die Vorgaben und Regeln der „Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt“ (ZTV A-StB) und ihre praktische Anwendung bei der Wiederherstellung von Verkehrsflächen kennen.

Ab 249,00 €*
Ziel dieses Kurses ist es, alle relevanten Themen rund um die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen zu vermitteln. Der Kurs orientiert sich inhaltlich und zeitlich an den Vorgaben des MVAS.Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse für alle Personen, die mit Sicherungsmaßnahmen und Überwachungspflichten vor Ort befasst sind. Praxisnah werden u.a. die verkehrsrechtliche Anordnung, Rechtsgrundlagen, Sicherungselemente, Kontrollen und Wartung und viele weitere Themen angesprochen. Je nach Zusammenstellung der modularen Inhalte beträgt die Lernzeit bis zu 6 Stunden. Anhand von Übungsaufgaben in einer virtuellen Umgebung können Sie Arbeitsstellen nach vorgegebenen Regelplänen einrichten und so das erlernte Wissen realitätsnah anwenden. Sie erhalten dabei von der Lernsoftware ein direktes Feedback.Fordern Sie einen Zugang zum kostenlosen Demokurs an!Demokurs anforden 

Ab 199,00 €*
Online
Präsenz
Inhouse
Die Teilnehmer des praxisorientierten Seminars lernen die Zusammenhänge zwischen „technischen Anforderungen“, den allgemein anerkannten Regeln der Technik (für Böden, Bodenarten, Arbeitsverfahren, Arbeitsmittel) und den Forderungen aus dem Arbeits- und Gesundheitsschutz kennen. Gleichzeitig erwerben sie Handlungskompetenzen um Technik und Sicherheit „unter einen Hut“ zu bringen.

Ab 249,00 €*
Ziel dieses Kurses ist es, alle relevanten Themen rund um die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen zu vermitteln. Der Kurs orientiert sich inhaltlich und zeitlich an den Vorgaben des MVAS.Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse für alle Personen, die mit Sicherungsmaßnahmen und Überwachungspflichten vor Ort befasst sind. Praxisnah werden u.a. die verkehrsrechtliche Anordnung, Rechtsgrundlagen, Sicherungselemente, Kontrollen und Wartung und viele weitere Themen angesprochen. Anhand von Übungsaufgaben in einer virtuellen Umgebung können Sie Arbeitsstellen nach vorgegebenen Regelplänen einrichten und so das erlernte Wissen realitätsnah anwenden. Sie erhalten dabei von der Lernsoftware ein direktes Feedback.Fordern Sie einen Zugang zum kostenlosen Demokurs an!Demokurs anfordern

Ab 219,00 €*
Online
Inhouse
Die Straßenbaulastträger, die für den öffentlichen Straßen- und Wegebau verantwortlich sind, aber auch Ingenieur- und Planungsbüros und Bauunternehmen mit entsprechenden Leistungsangeboten im Tief- und Straßenbau, müssen über fundierte Grundlagenkenntnisse in der Erd- und Straßenbautechnik verfügen. Nur so können sie den Anforderungen des Regelwerks bei Ausschreibung, Bauausführung, Abrechnung sowie Qualitätssicherung vor, während und nach der Baumaßnahme gerecht werden. Die Teilnehmer dieses Seminars erlangen grundlegende Kenntnisse in den Bereichen des Erdbaus und der Straßenbautechnik. Dabei erhalten Sie praxisnahe Einblicke in die maßgeblichen Richtlinien.

Ab 249,00 €*
Online
Präsenz
Inhouse
Ziel des Seminars ist die Vermittlung des erforderlichen Basiswissens für die Erstellung verkehrsrechtlicher Anordnungen. Die Durchführung der Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen muss nach den RSA 21 (Richtlinien zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen) erfolgen. Somit sind die Anordnenden Behörden verpflichtet, diese Vorgaben auch im Rahmen der Verkehrsrechtlichen Anordnung zu beachten. Sachbearbeiter der Anordnenden Behörden erhalten hier das „Rüstzeug“ gem. Schulungsgruppe A MVAS zur Festlegung der verkehrssichernden Maßnahmen an Arbeitsstellen an Straßen.

Ab 229,00 €*
Online
Präsenz
Inhouse
Die Teilnehmer dieses praxisnahen Seminars erwerben bautechnische Kenntnisse über die Materialien und Geräte zum Einbau von Asphalt und lernen die Vorgaben und Regeln gemäß ZTV Asphalt-StB kennen. Zusätzlich werden die notwendigen Qualitätssicherungsmaßnahmen beim Einbau erläutert.

Ab 249,00 €*
Online
Präsenz
Inhouse
Hier werden die Teilnehmer befähigt, die aktuellen Regelwerke (ZTV Pflaster-StB, TL Pflaster-StB, MFP Teil 1 - ungebundene Bauweise, ZTV E-StB, RStO, ATV DIN 18318 u. a.) baupraktisch und sachkundig anzuwenden. So lernen sie die Zusammenhänge zwischen "technischen Anforderungen", den allgemein anerkannten Regeln der Technik und Arbeitsmitteln praxisorientiert kennen. Der Schwerpunkt liegt bei der Verarbeitung von Betonsteinpflaster. Auf Anfrage kann auch intensiver auf Natursteinpflaster eingegangen werden.

Ab 249,00 €*
Online
Inhouse
Unsere Straßeninfrastruktur ist täglich starken Belastungen, die zukünftig weiter steigen werden, ausgesetzt. Dies sowie die Altersstruktur der Verkehrswege führen zu einem zunehmenden Substanzverzehr und zu einer nicht mehr zu vernachlässigenden Einschränkung der Funktionalität und Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems. Ein besonderes Augenmerk ist daher darauf zu legen, dem zunehmenden Substanzverzehr im Sinne eines intelligenten Erhaltungsmanagement nachhaltig entgegenzuwirken. Bereits im Bundeswegeplan ist das Prinzip Erhalt vor Neubau festgehalten. Dabei gilt es – auch aus wirtschaftlichen Gründen – den Zustand der Verkehrswege kontinuierlich zu erfassen, zu bewerten, die zukünftige Entwicklung zu prognostizieren und geeignete Erhaltungsmaßnahmen rechtzeitig einzuleiten, bevor größere und aufwandstreibende Schäden auf den Verkehrsflächen entstehen. Für ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Vorbeugung und Bewertung sowie Sanierung von Straßenschäden wird im Seminar ein umfassendes Wissen zum Erhalt von Straßen vermittelt. Die Teilnehmer erlernen Vorgehensweisen für die systematische Planung und Umsetzung von Erhaltungsmaßnahmen einschließlich der Methoden und Verfahren der Zustandsfeststellung und -bewertung.

Ab 369,00 €*
Online
Inhouse
In dieser Veranstaltung lernen die Teilnehmer die Grundlagen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft im Straßen- und Erdbau kennen. Die Herstellung und die technologischen Eigenschaften verschiedenster sekundärer Rohstoffe sowie deren Einsatzmöglichkeiten im Straßenbau werden in diesem Seminar thematisiert. Ihnen wird vermittelt, welche bundeseinheitliche Anforderungen an Mineralische Ersatzbaustoffe (MEB) festgelegt sind und unter welchen Randbedingungen diese zum Einsatz kommen können. Es wird erläutert, warum der Einsatz von MEB unter Einbeziehung optimierter Ressourcennutzung nicht nur ökologische, sondern ebenso ökonomische Vorteile bietet. Dies geschieht, neben bautechnischer Vorgaben, unter Berücksichtigung bundesweit einheitlicher rechtlicher Regelungen der Mantelverordnung vom 09.07.2021 (Verordnung zur Einführung einer Ersatzbaustoffverordnung, zur Neufassung des Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung und zur Änderung der Deponieverordnung und der Gewerbeabfallverordnung, in Kraft getreten am 01.08.2023). Auf Artikel 1 „Verordnung über Anforderungen an den Einbau von mineralischen Ersatzbaustoffen in technische Bauwerke (Ersatzbaustoffverordnung - ErsatzbaustoffV)“ der Mantelverordnung, welcher die MEB in technischen Bauwerken regelt, wird detailliert eingegangen.

Ab 249,00 €*
Kontakt