0611 9502 360

Ladungssicherung in Containern (CTU-Code) (Anerkennung gemäß BKrFQG)

Die unterschiedlichen Arten von Ladungssicherung, die in den letzten Jahren entwickelt wurden, bieten viele Möglichkeiten – Doch müssen sie sach- und fachgerecht angewendet werden, um die Sicherheits-Vorschriften zu erfüllen. Für das Packen von Ladung in Containern beschreibt der CTU-Code den Stand der Technik (er hat die CTU-Packrichtlinien abgelöst). Diese Bestimmung sieht u.a. vor, dass alle mit der Beförderung oder dem Packen von Ladung in CTUs beschäftigten Personen entsprechend ihren Zuständigkeiten ausgebildet sein müssen.

 Termine

Um die erforderlichen Grundkenntnisse zur Ladungssicherung zu erlangen, wird dringend empfohlen, vorab eine Schulung gemäß VDI-Richtlinie 2700 Blatt 5 oder gemäß VDI-Richtlinie 2700a zu absolvieren.

Jetzt direkt online anmelden – ohne Registrierung!
Hier sehen Sie eine Liste der aktuellen Seminare zum Thema.
Durch Anklicken der Spaltenüberschriften können Sie die Tabelle nach Wunsch sortieren.

Rabatte (nicht kombinierbar):
  • 15% Rabatt ab 3 Teilnehmern je Seminar und gleicher Rechnungsanschrift
  • 10% Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 3 Monate vor Seminarbeginn
  •   freie Plätze
  •   nur noch wenige Plätze verfügbar
  •   ausgebucht

Nr. Name des Seminars Datum Ort Preis €* Aktion
17LC282 Ladungssicherung in Containern (CTU-Code) (BKrFQG) 13.06.2017 65549 Limburg 319,00   zur Anmeldung
17LC303 Ladungssicherung in Containern (CTU-Code) (BKrFQG) 12.09.2017 65549 Limburg 319,00   zur Anmeldung
17LC037 Ladungssicherung in Containern (CTU-Code) (BKrFQG) 26.10.2017 65549 Limburg 319,00   zur Anmeldung

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Einführung in den Containerverkehr
  • Verantwortlichkeiten
  • Anforderungen an den Container
  • Kennzeichnung
  • Prüfungen
  • Überprüfung vor der Beladung
  • Packen und Sichern
  • Beendigung des Packens
  • Annahme
Am Schulungsort steht ein Container für praktische Übungen zur Verfügung.

Gut zu wissen

Ziel des Seminars ist die Aneignung grundlegender Kenntnisse wie im CTU-Code Kapitel 13.3 beschrieben. Danach sollen „die ausgebildeten Personen in die Lage versetzt werden, zu erkennen, welche Folgen schlecht gepackte und gesicherte Ladung in CTUs haben kann; weiter sollen sie die einschlägigen Rechtsvorschriften, die Größe der Kräfte, die bei der Beförderung mit Straßenfahrzeugen, mit der Eisenbahn und dem Seeschiff auf Ladung einwirken können sowie die Grundlagen des Packens und der Sicherung von Ladung in CTUs kennen.“ Die speziellen Anforderungen an die Ladungssicherung im Container sind keine bloße Bürokratie, schließlich unterscheiden sich die Verladetechniken und nicht zuletzt die Risiken von anderen Ladevorgängen. Auch die Transportmittel wie Lkw, Waggon, und Schiff müssen den Belastungen der Container standhalten. Mit verständlichen Beispielen und praktischen Übungen an einem Container vermittelt unser Experte die Grundsätze der Ladungssicherung wie es im CTU-Code gefordert wird.

Zielgruppe

Alle Personen, die mit dem Befördern, Verladen, Stauen oder Packen in Containern betraut sind, inklusive . Fahrzeugführer/-halter, , Verantwortliche in Lager- und Versandabteilungen, Lademeister, Sicherheitsbeauftragte, Kraftverkehrsmeister, Verkehrsleiter.

Schulungsnachweis

Schulungszertifikat, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie nach Bedarf.

Seminargebühr für offene Seminare

319,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind Schulungszertifikat, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie bei Bedarf, Schulungsunterlagen, komplette Bewirtung (Tagungsgetränke, 2 Kaffeepausen, mittags Menü oder Lunchbuffet inkl. 1 Softgetränk). Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 20 Personen) für einen besseren Lernerfolg.

Seminardauer

9:00 - ca. 17:00 Uhr