Online-Seminar
Erhaltung von Verkehrsflächen Straßensubstanz systematisch erhalten, Schäden nachhaltig vorbeugen

Unsere Straßeninfrastruktur ist täglich starken Belastungen, die zukünftig weiter steigen werden, ausgesetzt. Dies sowie die Altersstruktur der Verkehrswege führen zu einem zunehmenden Substanzverzehr und zu einer nicht mehr zu vernachlässigenden Einschränkung der Funktionalität und Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems. Ein besonderes Augenmerk ist daher darauf zu legen, dem zunehmenden Substanzverzehr im Sinne eines intelligenten Erhaltungsmanagement nachhaltig entgegenzuwirken. Bereits im Bundeswegeplan ist das Prinzip Erhalt vor Neubau festgehalten. Dabei gilt es – auch aus wirtschaftlichen Gründen – den Zustand der Verkehrswege kontinuierlich zu erfassen, zu bewerten, die zukünftige Entwicklung zu prognostizieren und geeignete Erhaltungsmaßnahmen rechtzeitig einzuleiten, bevor größere und aufwandstreibende Schäden auf den Verkehrsflächen entstehen. Für ein strukturiertes und systematisches Vorgehen zur Vorbeugung und Bewertung sowie Sanierung von Straßenschäden wird im Seminar ein umfassendes Wissen zum Erhalt von Straßen vermittelt. Die Teilnehmer erlernen Vorgehensweisen für die systematische Planung und Umsetzung von Erhaltungsmaßnahmen einschließlich der Methoden und Verfahren der Zustandsfeststellung und -bewertung.

Das Seminar findet vollständig online statt, so können Sie Ihre Sicherheitvorschriften einhalten.

Wie funktioniert es?  Ganz einfach - Hier finden Sie Alles zu Voraussetzungen und Ablauf.

Termine

Jetzt direkt online anmelden – ohne Registrierung!
Durch Anklicken der Spaltenüberschriften können Sie die Tabelle nach Wunsch sortieren.

Rabatte (nicht kombinierbar):
  • 15% Rabatt bei gleichzeitiger Anmeldung von mind. 3 Teilnehmern je Seminartermin und gleicher Rechnungsanschrift
  •   freie Plätze
  •   nur noch wenige Plätze verfügbar
  •   ausgebucht

Datum Name des Seminars Ort Nr. Preis €* Aktion
11.01.2022 –
12.01.2022
Erhaltung von Verkehrsflächen Online 22SEV024-O 349,00   zur Anmeldung

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

  • Zustand von Verkehrsflächen erfassen (Erfassungsmethoden und Verfahrensweisen)
  • Typische Schadensbilder und deren Schadensursachen
  • Zustand von Straßen und Verkehrsflächen bewerten und dokumentieren
  • Prognose der Zustandsentwicklung und Maßnahmenableitung / -priorisierung
  • Auswirkungen der Verkehrssicherungspflicht auf die Priorisierung von Maßnahmen
  • Maßnahmen planen: Erhaltungsmanagement
  • Instandhaltungsmaßnahmen außerorts und innerorts
  • Effiziente Verfahren zur nachhaltigen Straßensanierung und -reparatur
  • Prozessoptimierung in Planung und Umsetzung von Erhaltungsmaßnahmen
  • Wichtige Regelwerke im Straßenbau (u.a. ZTV Asphalt-StB, ZTV BEA-StB, ZTV BEB-StB, ZTV ZEB-StB, RStO, RDO Asphalt)

Gut zu wissen

Von Vorteil ist ein vorheriger Besuch der Veranstaltung „Grundlagen der Straßenbautechnik“ sowie „Fachgerechter Einbau von Asphalt“. Ergänzend dazu kann auch das Seminar „Streckenwartung und -kontrolle“ besucht werden.

Zielgruppe

Straßenbaulastträger, Führungskräfte aus der kommunalen Verwaltung, Bauunternehmen, Tiefbau, Straßenbau, Kanalbau, Behörden, Tief- und Straßenbauamt, Straßenmeisterei, Bauleiter, private Baulastträger (Betriebsgelände), Ingenieurbüros

Schulungsnachweis

Schulungsbescheinigung, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie bei Bedarf.

Seminargebühr für offene Seminare

349,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind Schulungsbescheinigung, Sicherheitspass der MORAVIA Akademie nach Bedarf und PDF-Seminarunterlage

Seminardauer

2 Tage jeweils 9:00 - ca. 16:30 Uhr