Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer gemäß DGUV Grundsatz 308-001 (alt: BGG 225)

Mann mit Warnweste bedient Gabelstapler in einer Lagerhalle

Der Umgang mit Gabelstaplern oder anderen Flurförderfahrzeugen verlangt Können, Geschick und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Jeder, der regelmäßig oder gelegentlich, mit einem Gabelstapler arbeitet benötigt nach den Grundsätzen der Berufsgenossenschaft eine Unterweisung sowie eine theoretische und praktische Prüfung.

Dieses Seminar wird individuell für Ihren Betrieb und an Ihrem Wunschtermin durchgeführt.
In unseren Inhouse-Schulungen schulen wir Ihre Mitarbeiter mit klarem Bezug zu Ihren eigenen Betriebsabläufen.

Weitere Details zum Seminarinhalt

Inhalte

1.Tag theoretische Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Aufbau und Funktion von FFz
  • Antriebsarten
  • Standsicherheit
  • Betrieb allgemein
  • Regelmäßige Prüfungen
  • Umgang mit Last
  • Sondereinsätze
  • Verkehrswege

 

2. Tag praktische Ausbildung

  • Einweisung am Flurförderzeug
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Lastschwerpunktdiagramm
  • Gewichtsverteilung und zulässige Lasten
  • Hinweise auf Gefahrstellen am FFz
  • Gewöhnung an das FFz
  • Verlassen des FFz
  • Fahr- und Stapelübungen

 

Gut zu wissen

Voraussetzungen:
- Mindestalter 18 Jahre
- Körperliche und geistige Eignung

Für den theoretischen Teil benötigt der Referent einen Schulungsraum mit Beamer und Projektionswand sowie ein Flip-Chart (oder Tafel). Sollte kein Beamer zur Verfügung stehen, kann der Seminarleiter ein Gerät mitbringen.

Für den Praxisteil müssten am Schulungstag Ihrerseits ein entsprechendes Fahrzeug und Ladegut bereit gestellt werden. Die Teilnehmer sollen entsprechende Kleidung sowie Arbeitshandschuhe, Schutzschuhe und ein Passfoto (für den Ausweis) mitbringen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhalten die Teilnehmer den von der Berufsgenossenschaft anerkannten Fahrausweis für Gabelstaplerfahrer als Befähigungsnachweis gemäß DGUV 68 und Seminarunterlagen.